Newsletter

In unregelmäßigen Zeitabständen versenden wir aktuelle Informationen zu
Veranstaltungen und Aktionen der Alten Mälzerei.

Sie können hier den Newsletter der Alten Mälzerei abonnieren.


Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.



Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich abzumelden.


Downloads

Herbstliches Mobile (Windspiel)
Bastelidee zum Nachmachen


Presse

Attraktive Wandgestaltung

Mosbach/Januar 2018. Im Zuge von Brandschutzmaßnahmen im Kultur- und Tagungszentrum wurde im Jubiläumsjahr 2017 im unteren Foyer die vorhandene Wandgestaltung mit Gipskartonplatten überarbeitet. Das Haus zählt nach wie vor als Mosbachs kultureller Besuchermagnet und führte im vergangenen 20. Jahr eine stattliche Zahl von fast 700 Veranstaltungen an rund 330 Veranstaltungstagen durch. Auch kann sich die Besucherstatistik mit nahezu 60.000 Gästen in den vergangenen zwölf Monaten sehen lassen. Die Gäste des Restaurants wurden hierbei nicht gezählt. Bereits im Jahre 2014 wurde der millionste Besucher seit Eröffnung beglückwünscht.

Zur Attraktivitätssteigerung des Kultur- und Tagungszentrums spendete die Firma Baier Raumdesign Malerbetrieb aus Mosbach dem Eigenbetrieb Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei eine neue Wandgestaltung im Wert von rund 3.000 €. Bürgermeister Michael Keilbach, der auch die Funktion des Geschäftsführers des städtischen Eigenbetriebs innehat, zeigte sich darüber sehr erfreut.

Die Hauptbestandteile dieser Wandgestaltung bestehen aus Muschelkalk und Marmormehl. Bei der Farbgebung orientierte sich das Team um Malermeister und Stadtrat Steffen Baier an der vorhandenen historischen Sandsteinwand. Abschließend wurde die Oberfläche der Spachteltechnik noch mit einer Kalklasur als Imprägnierung veredelt.

Das Material ist feuchtigkeitsregulierend und diffusionsoffen. Bestehend aus rein pflanzlichen und mineralischen Inhaltsstoffen sorgt es für ein zeitgemäßes und gesundes Raumklima. Durch die Farbwahl und die Art und Weise des Auftragens wird jede Wand etwas Besonderes - ein Unikat - wie Steffen Baier bei der Präsentation anmerkte. Denn ganz gleich ob im Büro, Schlaf- und Wohnzimmer oder Flur, die Wandbeschichtung fügt sich in das vorhandene Ambiente ein und bereichert es um charakteristische Akzente. Durch die hohe Feuchtigkeitsaufnahme dieser Technik ist diese auch bestens für eine fugenlose Badgestaltung in einem Neubau oder bei einer Renovierung geeignet.

Baier Raumdesign ist ein Team motivierter Fachkräfte, die sich auf kreative Wandbeschichtungen, plastische Gestaltungen wie das Modellieren von Holz und Mauerwerk aus Putz sowie Illusions- und Dekorationsmalerei spezialisiert hat. Bei jeder Tätigkeit gelten drei fundamentale Grundprinzipien: Ökologie, Qualität und Service.

Bildunterschrift: Bürgermeister und Geschäftsführer Michael Keilbach bedankt sich herzlich bei Gabriele und Steffen Baier für das neue „Kleid“, das die Wand zwischen Foyer und Nebenzimmer des Restaurants nun ziert.

Blicke hinter die Kulissen reichten bis zur Künstlergarderobe

Mosbach. Die Vorschulkinder der Mäuse-, Bären- und Seesterngruppe des Kindergartens St. Cäcilia nutzten an ihrem Kindergarten-Infotag die Chance, einmal wie Stars und Sternchen auf der hellerleuchteten Bühne der Alten Mälzerei zu stehen und Spaß zu haben.

Um die Welt des Theaters und der Musik zu erkunden, lernten sie unter anderem die umfangreiche Bühnentechnik kennen, welche kurzerhand wundersame Verwandlungen zulässt. Ganz schnell konnte die Verzauberung zum Bühnenbild des gerade laufenden Musicals der Musikschule Mosbach „The sound of music" gezeigt werden. Denn plötzlich standen die Kinder in einem „Kloster".

Mit Bürgermeister und Geschäftsführer Michael Keilbach, Bernhard Mengis und Cornelia Schulz von der Alten Mälzerei sowie den Erzieherinnen Brigitte Klein und Sybille Hohwieler im Publikum tanzten die neugierigen Kids vergnügt zum Fliegerlied von Donikkel „Heut is so a schöner Tag" und probierten dabei freudig Mikrophone und weitere Haustechnik aus. Unter dem Motto „früh übt sich, wer eine Künstlerin werden will" meldete sich Leia mit den Worten: „Ich bin hier schon einmal vor großem Publikum aufgetreten ...". Klar doch, dass die vielleicht angehenden Künstler die Bühne - wie es sich gehört - über den Backstagebereich verlassen haben.

In ihrem Wissensdurst ungebremst ging es in den Seminarbereich. Sofort standen die Kids vor dem Rednerpult, ließen sich die Medientechnik zeigen und waren beeindruckt, dass sie sich ohne Lesen zu können über das Farbkonzept im Tagungszentrum zurechtfanden.

Mit der Vorfreude, die nächste Kinderveranstaltung mit neuem Wissen anzusehen, verließen die angehenden Schüler die Alte Mälzerei. Mit dem Satz „im nächsten Jahr kommen wir gerne wieder" verabschiedeten sich die Erzieherinnen. Das Team der Alten Mälzerei bietet künftig allen interessierten Kindergärten einen Blick in die „gute Stube" Mosbachs.

Kontaktaufnahme unter Telefon-Nummer 06261/9292-0.